Modern Jazz Ambassadors

Die Jazz-Frühschoppen Reihe wird am 26. Juni 11.00 Uhr fortgesetzt mit den

Modern Jazz Ambassadors 

Die Modern Jazz Ambassadors interpretieren bekannte Kompositionen des Great American Songbook im Verständnis der Jazz-Stile der 40er- bis 60er-Jahre. Die Verwendung des Begriffes „modern“ revitalisiert dabei das Selbstverständnis der Jazz-Musiker dieser Epoche, wie etwa Charlie Parker, Thelonious Monk oder Miles Davis, die sich mit erweiterten Harmonien gegenüber dem traditionellen Jazz und der eigentlichen Swing-Ära abgrenzten. Modern meint hier nicht im engeren Sinne zeitgenössische Stile, wie Pop-Jazz oder gar Electro-Swing. Ähnlich Wynton Marsalis, für den Musik ohne den Geist Duke Ellingtons kein Jazz sein kann, sehen die Modern Jazz Ambassadors in der oben genannten Ära, was das Jazzpodium auch bereits der Musik von Serge Donkersloot und Hanko Uphoff zuschrieb: Sie sei „das, was man eigentlich meint, wenn man das four-letter-word spricht oder denkt: Jazz“. Das Programm umfasst Bebop, Latin, Blues, Balladen und den im Puls des Modern Jazz stets lebendig gebliebenen Swing. Gespielt werden Kompositionen u.a. von George Gershwin, Billie Holiday, A.C. Jobim, Miles Davis, Charlie Parker, Duke Ellington, Michel Legrand. Der Saxophonist der Modern Jazz Ambassadors, Serge Donkersloot, engagiert sich auch in verschiedenen anderen Musikprojekten, unter anderem in der Gypsy-Jazz-Formation Gare Du Jazz Francfort, Vector’s Jazz Collective und dem Rhein-Main Jazz Orchestra. Trompeter Stuart Lawrence spielt seit seiner Kindheit Trompete, zuerst in englischen Brass Bands, dann in verschiedenen Orchestern, Bläserensembles, Blues-, Funk- und Jazzgruppen und Big Bands. Gitarrist Hanko Uphoff erlernte das Gitarrespiel Mitte der 80er-Jahre als Autodidakt, wuchs bald über die harmonischen Grenzen erster vom Indie-Sound geprägter Bands hinaus und erschloss sich die Welt des Jazz, inspiriert vom Sound eines Wes Montgomery oder Joe Pass. Bassist Uli Wanka, der bereits mit neun Jahren Gitarren- und schon bald auch Kontrabass-Unterricht erhielt, spielte nach seinem Studium an der Frankfurter Musikwerkstatt mit verschiedenen Ensembles zahlreiche Konzerte im In- und Ausland (u.a. Ascona Jazzfestival). Auch Schlagzeuger Martin Kowollik ist in diversen Projekten aktiv und unterrichtet an der Musikschule Friedberg. Zusammen begeistern sie als Modern Jazz Ambassadors, inspiriert von der Ära des Modern Jazz.

Ebenfalls gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln an, die sich alle Besucher bitte halten möchten! Bitte beachten Sie die entsprechenden Hinweisschilder. Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung. 

Unsere weiteren OPEN-AIR Spieltermine:

Immer sonntags um 11.00 Uhr

3.7.2022 Vitaly Baran

24.7.2022 Brassette Nicöle Becker

Sowie Freitag um 20,00 Uhr

15.7.2022 Fishermans Friends

Immer im Rödelheimer Vereinsringhaus 

Friedel-Schomann-Weg 7 , 60489 Frankfurt-Rödelheim

Der Eintritt ist frei, es geht ein Hut um.

Wir hoffen auf viele Musikfreunde 

Dieser Beitrag wurde unter Jazz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.